. .

Für die eigene Sache werben

Soziale Einrichtungen und Dienstleister müssen wie andere Berufsgruppen auf sich aufmerksam machen, für ihre Dienste werben.

Zum einen müssen direkte Kunden gefunden werden. Ein Rat suchender Mensch fasst Vertrauen zu einer Einrichtung, die sich kompetent und professionell darstellt. Gleichzeitig darf der Auftritt der Einrichtung keine Barriere für die Kontaktaufnahme aufbauen.

Professioneller Auftritt unterstreicht Kompetenz

Zum anderen vermitteln Institutionen, z. B. Jugendämter, Dienstleistern im Sozialbereich Kunden. Und auch hier ist ein professioneller Auftritt der Einrichtung wichtig, um bei diesen Institutionen und Behörden als kompetenter Partner wahrgenommen zu werden.

Natürlich wachsen diese Partnerschaften aufgrund Ihrer Kompetenz – vollkommen unbestritten! Aber es gibt immer wieder „das erste Mal“: Wie ist der Eindruck, wenn ein Jugendamt Sie zum ersten Mal wahrnimmt? Wie können Sie dafür sorgen, dass eine Institution genau Sie zur Umsetzung eines neuen Projekts einlädt?

Hinzu kommt, dass die Finanzierung von sozialen Projekten zunehmend über Sponsoren geschieht – und diese schätzen es, wenn Sie professionell auftreten. Wenn Sie mit sich sorgsam umgehen, dann werden Sie dies sicherlich auch mit den Ihnen zur Verfügung gestellten finanziellen Mitteln.